Märklin Spur 1 - 55105 Elektrolokomotive BR 103.1 DB


Neu

Märklin Spur 1 - 55105 Elektrolokomotive BR 103.1 DB

Artikel-Nr.: 10155105

Noch auf Lager

2.499,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


English speaking customers: You’ll find an English product description below the German description.

Märklin Spur 1 - 55105 Elektrolokomotive BR 103.1 DB

 

Vorbild: Schnellfahrlokomotive Baureihe 103.1 der Deutschen Bundesbahn (DB) im Zustand der Epoche IV. Serienausführung mit Scherenstromabnehmern und doppelten Seitenlüftern, Pufferverkleidungen, Frontschürze etc. Betriebsnummer 103 133-5, BD Frankfurt (M)

Modell: In vielen Details überarbeitetes Modell. Fahrgestell mit Hauptrahmen und Drehgestellwangen aus Metall. Aufbau vorbildgerecht geteilt und vorwiegend aus Metall. Mfx-Digital-Decoder mit feiner Motorregelung, zum wahlweisen Betrieb mit Wechselstrom, Gleichstrom, Märklin Digital. Zentral eingebauter Hochleistungsmotor und Antrieb über Kardanwellen auf alle Achsen in beiden Drehgestellen. Beidseitig angebaute, digital schaltbare Telexkupplungen, tauschbar gegen Schraubenkupplungen (im Lieferumfang) Beide Scherenstromabnehmer servomotorisch angetrieben, digital schaltbar. Weißes Spitzensignal und rote Schlusslichter mit LED konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Weiße LED-Beleuchtung im jeweils vorderen Führerstand und im Maschinenraum. Führerstandstüren zum Öffnen, Inneneinrichtung, Führerstand 1 mit Lokführerfigur.Griffstangen aus Metall und viele weitere angesetzte Details: Scheibenwischer, Antenne, Pfeife, Scheinwerferringe u.a. Detaillierte Dachausrüstung mit Scherenstromabnehmern. Verbesserte Drehgestellblenden mit weiteren angesetzten Details wie Sandfallrohre und Leitungen. Pufferbohlen mit Federpuffern und angesetzten Bremsleitungen. Systemkupplungen austauschbar gegen geschlossene Frontschürze und Vorbildkupplungen. Gleisbogen befahrbar ab Mindestradius 1020 mm. Länge über Puffer 60,9 cm.

Achtung: Für Kinder unter 15 Jahren nicht geeignet.

Wir liefern in der Original-Verpackung. Die Ware ist neu.

Weitere Informationen zum Vorbild:

Als 1965 auf der Internationalen Verkehrsaustellung in München die Baureihe E 03 vorgestellt wurde, brach bei der Deutschen Bundesbahn ein neues Zeitalter an: Planmäßiger Personenverkehr mit 200 km/h. Außerdem stellte die Baureihe E 03, ab 1968 als 103 im Bestand der Bundesbahn eingereiht, einen Meilenstein der Lokomotiv-Entwicklung dar - sie war die erste Schnellzuglok, die die BR E 19 übertraf, deren Konstruktion aus den 1930er Jahren stammte. Grund genug auf diese leistungsstarke, formschöne Lokomotive stolz zu sein und sie dementsprechend in Szene zu setzen. Kaum eine andere Lok wie die Baureihe 103, einer ganzen Generation als Intercitylok bekannt, wurde medial so vermarktet. In TV-Werbespots, Plakaten, Broschüren wurde diese Lok zu einem Symbol für die Dynamik der Bundesbahn, eine Garantie für Verlässlichkeit, Geschwindigkeit und Komfort. Ausgiebige Testläufe, unter anderem planmäßige Geschwindigkeit von 200 km/h zwischen München und Augsburg, wurden mit vier Prototypen absolviert, bis ab 1970 die Baureihe 103 in Serie beschafft wurde. Die 145 Lokomotiven unterschieden sich von den Prototypen durch das Weglassen der Zierlinien, durch doppelte Lüfterreihen, ab 1976 wurden Einholmstromabnehmer montiert und die letzte Serie der gelieferten Maschinen wies längere Führerstände auf, weil das Lokpersonal die engen Arbeitsverhältnisse bekrittelte. Die aerodynamische, sechsachsige Lokomotive hatte eine Gesamt-Dauerleistung von 7.440 kW und war bis zum Einsatz der Drehstromtechnik die leistungsstärkste Lok der DB. Sowohl die hohe Anfahrzugkraft als auch die elektrische, erstmals fahrdrahtunabhängige Bremse in Verbindung mit einer vorgeschalteten Druckluftbremse, fanden weltweite Beachtung. Die Leistungsstärke der 103 widerspiegelt sich auch in den enormen Umläufen und bis heute gilt sie als die Lok mit der höchsten Laufleisung in Deutschland. Ihr ungemein attraktives Äußeres wurde während ihres Einsatzes bei der DB unwesentlich verändert. In späteren Jahren wurden die Schürzen und Pufferverkleidungen abmontiert und einige Lokomotiven bekamen das orientrote Farbmuster, eine einzige wurde in verkehrsrot lackiert. Die Baureihe 103 war bis zum Ende Ihres Planeinsatzes bei Personal und Kunden ein Sympathieträger der Deutschen Bundesbahn und es erklärt sich von selbst, dass eine beträchtliche Zahl als Museumslok erhalten geblieben ist und so mancher Mann von heute erinnert sich wie die 103 erst gestern, als er ein Junge war, am Bahndamm an ihm vorüber flog. Für die Firma Märklin war es seit Indienststellung des Vorbildes eine besondere Herausforderung und Freude unseren Kunden ein entsprechendes Modell zu entwickeln und anzubieten. Daher sind wir im Jahr 2018 auch stolz, dass exklusiv für unsere treuen Insiderkunden ein Modell der Spitzenklasse in Spur 1 gefertigt wird. Die Umsetzung des Modells wird in gewohnt kompromissloser Ausführung erfolgen und wie einst ein Star im Vorbild war, wird das Modell der Baureihe 103 ein Star in Ihrer Spur1 Sammlung.

 

Your buy:

1 Märklin Gauge 1 - 55105 DB Class 103.1 DB Electric Locomotive

Prototype: German Federal Railroad (DB) class 103.1 express locomotive as it looked in Era IV. Regular production version with double-arm pantographs and a double row of side vents, buffer cladding, end skirting, etc. Road number 103 133-5, Frankfurt (M) District, Frankfurt 1 maintenance facility.

Model: In many details, this is a redesigned model. The locomotive's frame and the side frames on the trucks are constructed of metal. The body is prototypically divided into parts and is constructed chiefly of metal. The locomotive has an mfx digital decoder, controlled high-efficiency propulsion, and extensive sound functions. The locomotive can be operated with AC power, DC power, and Märklin Digital. The locomotive has a powerful motor, centrally mounted. All of the axles in both trucks are powered through cardan shafts. Digitally controlled Telex couplers are mounted on both ends. They can be replaced by prototype couplers included with the locomotive. The double-arm pantographs can be raised and lowered with servomotors in digital operation. The white headlights and red marker lights are LEDs. They will work in conventional operation and can be controlled digitally. The locomotive has white LEDs to light up the engineer's cab at the front of the locomotive (depending on the direction of travel) and the engine room. The engineer's cab doors can be opened, the locomotive has interior details, and there is a figure of an engineer in cab 1. The grab irons are metal and there are many other separately applied details: windshield wipers, antenna, whistle, headlight bezels, and much more. The roof equipment is detailed with double-arm pantographs. The side frames on the trucks have been improved with many other separately applied details such as sand pipes and lines. The buffer beams have sprung buffers and separately applied brake lines. The Märklin couplers can be replaced by closed end skirting and prototype couplers. The minimum radius for operation 1,020 mm / 40-3/8". Length over the buffers 60.9 cm / 24".

The Class 103 - the DB's Media Star!The German Federal Railroad ushered in a new era, when the class E 03 was presented in 1965 at the International Transportation Exhibition in Munich: regularly scheduled passenger service at 200 km/h / 125 mph. In addition, the class E 03, designated as the class 103 in the German Federal Railroad's roster from 1968 on, represented a milestone in locomotive development - it was the first express locomotive to surpass the class E 19, whose design dated back to the Thirties. Reason enough to be proud of this powerful, beautifully shaped locomotive and to put it accordingly in the limelight. Hardly any other locomotive like the class 103, known for an entire generation as the Intercity locomotive, was marketed so much in the media. In TV ad spots, posters, and brochures this locomotive became a symbol for the German Federal Railroad's dynamism, a guarantee for reliability, speed, and comfort. Extensive test runs, among them regular speeds of 200 km/h / 125 mph between Munich and Augsburg, were done with four prototypes, until the class 103 was purchased as a regular production unit starting in 1970. The 145 locomotives differed from the prototypes in leaving off the decorative striping and in double rows of vents. Single-arm pantographs were installed on the locomotives from 1976 on, and the last series of units delivered had longer engineer's cabs, because crews complained about the cramped workspace. The aerodynamic, six-axle locomotive had a total continuous power rating of 7,440 kilowatts / 9,977 horsepower and was the most powerful DB locomotive until the use of three-phase current technology. The high startup tractive effort as well as the electric brakes, independent for the first time of the catenary and connected in series with air brakes, drew favorable comment worldwide. The performance strengths of the 103 were reflected in the enormous number of runs and even today, it is still rated as the locomotive with the highest level of service life in Germany. Its uncommonly attractive looks remained essentially unchanged during its use on the DB. In later years, the skirting and the buffer cladding were removed and several locomotives were painted in the "Orient Red" color scheme, only one unit was painted in "Traffic Red". The German Federal Railroad's class 103 was very popular with crews and passengers right up to the end of its regularly scheduled use, and it is understandable that a considerable number of them have remained preserved as museum locomotives. Many people today remember back as if it were just yesterday when they were young and how the 103 flew past them on the station platform. Since the prototype's introduction into service, it was a special challenge and joy for the Märklin Company to develop and offer an appropriate model to our customers. We are therefore proud in 2018 to produce a model of the top class in 1 Gauge exclusively for our loyal Insider customers. The realization of this model is being done in the customary uncompromising construction and as it once was a star in the prototype, this model of the class 103 will be a star in your 1 Gauge collection.

Attention: Not recommended for children below 15 years.

We’ll deliver the goods with its original packaging. The goods is brand new.

If you need any further information please feel free to contact us. We'll be happy to help.

Auch diese Kategorien durchsuchen: Lokomotiven, Spur 1, Märklin Neuheiten 2018, Startseite